FAQ Visum

Main content

Hier finden Sie Antworten auf einige der häufigsten Fragen im Zusammenhang mit dem Visumsantrag.  

Achtung:

Die Antworten beziehen sich auf die Abläufe für ein Studentenvisum im Kanton Zürich. Andere Kantone haben andere Anforderungen und andere Abläufe - für diese sind die Antworten möglicherweise nicht korrekt!  

Akkordeon. Mit Tab zu Eintr?gen navigieren, dann Inhalt mit Enter auf und zuklappen.

 

Brauche ich ein Visum?

Ich bin unsicher, ob ich ein Visum benötige. Wo kann ich nachschauen?
Auf der Webseite des SEM (Staatssekretariat für Migration) finden Sie eine alphabetische Länderliste. Klicken Sie auf den Anfangsbuchstaben Ihres Landes. Diese Liste ist stets aktuell und liefert zuverlässige Informationen darüber, ob Sie für einen Aufenthalt von mehr als 90 Tagen ein Visum benötigen.

Gemäss meiner Nationalität bin ich visumspflichtig. Ich habe aber eine permanente Aufenthaltsbewilligung in einem EU-Land. Brauche ich trotzdem ein Visum?
Ja, die Nationalität ist massgebend, nicht der derzeitige Aufenthaltstitel.

Ich bin aus der Türkei und besitze einen «Special passport». Brauche ich trotzdem ein Visum?
Ja.

Kann ich mit einem Touristenvisum in die Schweiz einreisen und dann dort eine Aufenthaltsbewilligung erhalten?
Nein, das ist unmöglich. Es ist illegal, das Studium mit einem Touristenvisum zu beginnen.
 

Visumsantragsformular

Welche Dauer soll ich unter «Dauer des geplanten Aufenthalts» (Frage Nr. 22) angeben?
Bitte nennen Sie die reguläre (nicht die maximal möglich!) Studiendauer. Die reguläre Studiendauer beträgt bei einem 90 ECTS-Studiengang 1.5 Jahre, bei einem 120 ECTS-Studiengang 2 Jahre.

Ich kenne meine zukünftige Adresse in der Schweiz noch nicht. Was soll ich im Visumsantragsformular unter «Voraussichtliche Adresse in der Schweiz» (Frage Nr. 24) schreiben?
Bitte schreiben Sie «WG-Zimmer/Studentenzimmer in Zürich» oder ähnlich. Geben Sie auf keinen Fall eine Adresse von Verwandten oder Bekannten in einem anderen Kanton an, wenn Sie planen, nur kurz vorübergehend nach der Ankunft dort zu wohnen. Dies hätte zur Folge, dass Ihr Visumsantrag vom dortigen Migrationsamt bearbeitet würde und Sie nur zur Wohnsitznahme in jenem Kanton berechtigt wären!

Welche Adresse der ETH soll ich bei bei «Name und Adresse der Bildungseinrichtung» (Frage Nr. 28) angeben?
ETH Zürich, Rämistrasse 101, 8092 Zürich

Einzureichende Dokumente

Die Botschaft verlangt meine Originalzeugnisse. Diese habe ich aber bereits an die Zulassungsstelle der ETH geschickt.
Botschaften leiten meistens keine Originalzeugnisse mit dem Visumsantrag in die Schweiz weiter. Allenfalls verlangen sie, die Originale einzusehen. Falls Sie die Originale nicht mehr haben, fragen Sie bei der Botschaft nach, ob diese zwingend verlangt werden (die meisten Botschaften akzeptieren Kopien). Sollte die Botschaft auf den Originalen bestehen, kontaktieren Sie bitte den International Student Support.

Muss ich das «Commitment to leave Switzerland» wirklich einreichen? Was, wenn ich nach meinem Studium einen Job in der Schweiz finde?
Ja, Sie müssen das Commitment auf jeden Fall einreichen. Ohne dieses Dokument wird das Visum nicht bewilligt. Sie können nach Studienabschluss trotzdem in der Schweiz bleiben, falls Sie einen Job finden und eine Arbeitsbewilligung erhalten.

Muss ich meine Diplome/Zeugnisse wirklich ins Deutsche übersetzen lassen?
Ja, es sei denn, die Originaldokumente sind in Englisch (obwohl die Amtssprache in Zürich deutsch ist, akzeptiert das Migrationsamt des Kantons Zürich meistens auch englische Dokumente). Wenn Ihre Zeugnisse in einer anderen Sprache sind (z.B. chinesisch), dann sollten Sie diese ins Deutsche (nicht ins Englische) übersetzen lassen.

Finanzieller Nachweis

Ich kann den finanziellen Nachweis nicht mittels Kontoauszug erbringen und habe Bekannte in der Schweiz, die für mich bürgen möchten. Wie erhalte ich das dafür nötige Formular?
Das Formular wird Ihnen vom Migrationsamt des Kantons Zürich erst zugestellt, wenn Sie keinen oder einen ungenügenden finanziellen Nachweis einreichen.  

In meinem Land gibt es keine Bank, die, wie verlangt, auf der Finma-Liste ist. Was soll ich tun?
Es gibt nur sehr wenige Länder, in denen es wirklich keine einzige Bank gibt, die auf der Finma-Liste fungiert (z.B. Iran, Saudiarabien, Costa Rica, Pakistan). Studierende aus diesen Ländern kontaktieren bitte den International Student Support. Alle anderen müssen im Heimatland ein Konto bei einer Bank von dieser Liste eröffnen.

Ich habe die verlangten CHF 21'000 nicht. Kann ich trotzdem ein Visum erhalten?
Nein. Der finanzielle Nachweis ist ein Muss. Wenn Sie nicht so viel Geld haben, sollten Sie versuchen, ein Stipendium in der Höhe der verlangten Summe zu erhalten. In vielen Ländern ist dies möglich.  

Ich erhalte ein Stipendium von der Regierung meines Heimatlandes in der Höhe von mindestens CHF 21'000 pro Jahr. Muss ich trotzdem einen Kontoauszug einreichen?
Nein. Bitte reichen Sie den Stipendienentscheid anstelle eines Kontoauszugs ein. Stipendienentscheide werden allerdings nur akzeptiert, wenn der genaue Betrag und die genaue Dauer des Stipendiums klar daraus hervorgehen und wenn der Betrag in CHF, EUR oder USD angegeben ist.  

Ich erhalte ein Stipendium von der Regierung meines Heimatlandes. Damit sind die verlangten CHF 21'000 jedoch nicht gedeckt. Muss ich trotzdem einen Kontoauszug einreichen?
Ja. In diesem Fall müssen Sie die Differenz zwischen dem jährlichen Stipendium und den verlangten CHF 21'000 mit einem Kontoauszug nachweisen. Der Kontoauszug muss die Anforderungen des Migrationamtes des Kantons Zürich erfüllen (Bank mit Niederlassung in der Schweiz gemäss Finma-Liste, Konto in CHF, EUR oder USD).

Ich habe selber kein Konto mit ausreichend Geld. Kann ich einen Kontoauszug meiner Eltern beilegen?
Nein, das wird nicht akzeptiert. Das Konto muss zwingend auf Ihren eigenen Namen lauten. Ein gemeinsames Konto von Ihnen und einem Elternteil kann akzeptiert werden, sofern auf dem Kontoauszug beide Namen als Kontoinhaber erwähnt werden. Die meisten Studierenden müssen ein neues Konto im Heimatland eröffnen, um die Anforderungen des Migrationsamtes des Kantons Zürich zu erfüllen.
 

Die Schweizer Botschaft in meinem Land sagt, dass ein Kontoauszug oder ein Brief meiner Eltern als finanzieller Nachweis ausreiche. In den Einreiseguidelines der ETH steht etwas anderes. Was stimmt?
Ihr Visum wird nicht von der Botschaft, sondern vom Migrationsamt des Kantons Zürich bewilligt (falls Sie auf dem Visumsantrag angeben, dass Sie im Kanton Zürich wohnen werden). Die Informationen in unseren Einreiseguidelines sind korrekt und wurden vom Migrationsamt überprüft. Das Migrationsamt akzeptiert weder Kontoauszüge noch andere Dokumente der Eltern.

Die von mir gewählte Bank kann kein Konto in CHF führen. Wird ein Kontoauszug in einer anderen Währung als CHF, EUR oder USD akzeptiert?
Das Konto muss nicht zwingend in CHF, EUR oder USD sein. Wenn das Konto in einer anderen Währung geführt wird, muss die Bank aber auf dem Kontoauszug oder in einem zusätzlichen Schreiben den aktuellen Kontostand in CHF, EUR oder USD bestätigen (Tageskurs).

Ich erhalte von der ETH Zürich ein Excellence Scholarship in der Höhe von CHF 22'000. Muss ich meinem Visumsantrag trotzdem einen Kontoauszug beilegen?
Nein, eine Kopie des Stipendienentscheids genügt.

Ich erhalte von der ETH Zürich ein Master Scholarship. Muss ich meinem Visumsantrag trotzdem einen Kontoauszug beilegen?
Ja, die Differenz zwischen dem Stipendienbetrag und den verlangten CHF 21'000 muss mittels Kontoauszug nachgewiesen werden.  

Verschiedenes

Kann ich meinen Visumsantrag nur im Heimatland einreichen?
Nein, wenn Sie sich vorübergehend (z.B. zu Studienzwecken) in einem anderen Land aufhalten und dort eine Aufenthaltsbewilligung haben, können Sie das Visum bei der Schweizer Botschaft oder einem Schweizer Generalkonsulat in diesem Land beantragen.

Ich habe mich für ein Bachelor-Studium an der ETH beworben und muss die Aufnahmeprüfung ablegen, ich weiss aber erst kurz vor Semesterbeginn, ob ich bestanden habe. Wann soll ich das Visum beantragen?
Wir empfehlen, das Visum ca. einen Monat vor Beginn der Aufnahmeprüfung zu beantragen und den Entscheid über die bestandene Prüfung noch wegzulassen (unvollständiger Visumsantrag). Das Migrationsamt kann dann Ihre Unterlagen bereits prüfen und Sie müssen nach der bestandenen Aufnahmeprüfung nur noch die entsprechende Bestätigung der Zulassungsstelle beim Migrationsamt nachreichen. Auf diese Weise sollte es möglich sein, das Visum noch rechtzeitig vor Studienbeginn oder mit nur wenig Verspätung zu erhalten. Die ETH hat aber keinerlei Einfluss auf die Bearbeitungsdauer Ihres Visumsantrags. 

Ich habe mein Visum erhalten, aber es ist nur 3 Monate gültig. Ist das korrekt?
Ja. Das Visum berechtigt Sie lediglich zur Einreise in die Schweiz. Innerhalb von zwei Wochen nach der Einreise müssen Sie bei der zuständigen Einwohnerkontrolle (in Zürich: beim zuständigen «Kreisbüro») eine Aufenthaltsbewilligung beantragen. Diese ist normalerweise ein Jahr gültig und kann verlängert werden, falls das Studium länger dauert. Bei der Verlängerung muss wiederum ein finanzieller Nachweis (CHF 21'000 auf Ihrem Bankkonto) erbracht werden.

Die Botschaft hat mir gesagt, die ETH könne den Visumsprozess beschleunigen. Stimmt das?
Nein. Die ETH hat keinerlei Einfluss auf die Prozesse des Migrationsamtes. Je vollständiger die Unterlagen, die Sie einreichen, desto schneller wird das Visum bewilligt sein.
 

Bitte beachten Sie: Die Angaben auf dieser Seite dienen Informationszwecken und sind ohne Gew?hr. Die zugrundeliegenden Regelungen k?nnen sich seit der letzten Prüfung dieser Angaben ver?ndert haben. Für rechtsverbindliche Informationen konsultieren Sie bitte die Webseite des Staatssekretariats für Migration oder erkundigen Sie sich bei der Schweizer Vertretung in Ihrem Heimatland..

 
 
亿电竞官网 <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <蜘蛛词>| <文本链> <文本链> <文本链> <文本链> <文本链> <文本链>